Skip to main content

Fleisch einfrieren und die Qualität bewahren


Fleisch kann problemlos eingefroren werden, beispielsweise um die Qualität von Resten zu bewahren oder um Vorrat für unerwarteten Besuch zu haben. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, auf was Sie beim Fleisch einfrieren achten sollten, und wie lange das Fleisch im Gefrierschrank gelagert werden kann.


Warum ist es wichtig, das Fleisch gekühlt zu lagern?

Fleisch einfrierenFleisch ist ein Lebensmittel, das leicht verderblich ist und daher im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufbewahrt werden sollte. Bei Zimmertemperatur vermehren sich die Bakterien und Keime rasant. Daher empfiehlt es sich, es beim Einkauf das Fleisch erst am Ende in den Einkaufswagen zu legen und gut gekühlt nach Hause zu transportieren. Es kann gelegentlich vorkommen, dass zu viel Fleisch gekauft wurde. Ganz gleich, ob Braten, Steaks oder Hackfleisch, alles kann problemlos eingefroren werden, wenn einige Dinge berücksichtigt werden.


Was sollten Sie beim Einfieren des Fleisches beachten?

Zunächst einmal sollten Sie lediglich frisches Fleisch einfrieren. Hierfür lassen Sie es am besten in der Verpackung, um zu vermeiden, dass sich auf der Oberfläche Eis bildet. Das Fleisch sollte möglichst luftdicht verpackt sein. Dies ist auch in einem Gefrierbeutel möglich. Vorher wird es mit Küchenpapier trocken getupft und die überschüssige Luft aus dem Beutel herausgedrückt, damit Bakterien und Gefrierbrand vermieden werden. Am besten verwenden Sie hierfür ein Vakuumiergerät.

Wenn Sie beispielsweise Steaks einfrieren, sollten Sie zwischen die Scheiben Frischhaltefolie legen, damit sie nicht aneinander festfrieren, einzeln entnommen und schneller aufgetaut werden können und beim Braten saftiger bleiben. Zu beachten ist auch, dass frisch eingefrorene Lebensmittel niemals auf bereits eingefrorenes Fleisch gelegt werden sollte. Es taut sonst an und verändert zudem den Geschmack. Ausserdem sollten Sie darauf achten das die Gefrierschrank Temperatur stets konstant bleibt.


Wie lange können die verschiedenen Fleischsorten eingefroren werden?

fleisch richtig einfrierenBeim Fleisch einfrieren ist es wichtig, dass Sie die unterschiedlichen Sorten voneinander getrennt einfrieren. Der Grund hierfür ist, dass sie eine andere Haltbarkeitsdauer haben. Besonders lange halten sich zum Beispiel Hähnchen, Rind- und Kalbfleisch mit bis zu zehn Monaten. Lamm ist im Gefrierschrank sechs bis zehn Monate haltbar, Schaffleisch und Wild neun Monate, mageres Schweinefleisch und Ente etwa sechs Monate, fettes Schweinefleisch maximal drei Monate und Pute sieben Monate.

Mageres Hackfleisch hält sich tiefgefroren maximal drei Monate und fettes nur zwei Wochen. Hackfleisch sollten Sie flach gedrückt einfrieren. Hierfür geben Sie es portionsgerecht in einen Gefrierbeutel, mit einem Wellholz rollen Sie es flach und verschließen anschließend die Tüte. Das Hackfleisch lässt sich dadurch sehr schnell auftauen.


Fazit

Grundsätzlich können Sie jedes Fleisch einfrieren, wobei die Haltbarkeit durch den Fettgehalt beeinflusst wird. Grundsätzlich gilt: Je fetter das Fleisch ist, desto kürzer sollten Sie es tiefkühlen. Das Fleisch sollte beim Einfrieren möglichst frisch sein. Daher empfiehlt es sich, es nach dem Einkauf schnell auszupacken und trocken zu tupfen, damit sich keine Eisschicht bildet, wodurch Gefrierbrand begünstigt wird. Frisches Fleisch muss immer mit Salzwasser abgewaschen und abgetrocknet werden, beispielsweise mit Küchenpapier, da es trotz Hygiene mit Bakterien in Kontakt kommen kann. Das eingefrorene Fleisch sollte mit einem Etikett versehen werden, auf dem das Datum und der Inhalt vermerkt werden.

Im folgenden Ratgeber geben wir Ihnen Tipps zum Fleisch auftauen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 + 8 =

Nach oben