Skip to main content

Kann man Eier einfrieren? Hier erfahren Sie mehr!

Eier gehören zu den beliebtesten Lebensmitteln der deutschen Haushalte. Doch manchmal sind mehr vorhanden, als verbraucht werden können. Dann stellt sich die Frage: Kann man Eier einfrieren? Was gibt es zu beachten, damit sie sich möglichst lange halten und genießbar bleiben? Die Antworten auf diese Fragen erhalten Sie im folgenden Ratgeber.


eier einfrierenWie frieren Sie Eier richtig ein?

Rohe Eier müssen ohne Schale eingefroren werden, da sie sonst im Gefrierschrank platzen. Wenn Sie Eier einfrieren möchten, müssen Sie sie aufschlagen. Dabei können Sie sowohl das Eigelb als auch das Eiweiß oder auch beides zusammen einfrieren. Das Eigelb können Sie verrühren oder einzeln lassen. Geben Sie je nach Weiterverarbeitung noch etwas Salz oder Zucker dazu, damit nach dem Auftauen keine Art Gelee entsteht.

Das Eiweiß sollten Sie verrühren, wodurch sich eine bessere Masse bildet. Tiefgefrorene Eier sind bei -18° C acht bis zehn Monate haltbar, wobei es bei rohem Eiklar sogar bis zu zwölf Monate sind. Gekochte Eier sollten nicht eingefroren werden, da diese beim Auftauen zerbröseln. Durch das Tiefgefrieren verändert sich das Eiweiß. Die Konsistenz schmeckt wässrig und wird schwammig. Gekochte Eier können mehrere Tage lang im Kühlschrank aufbewahrt werden.


In welchem Behältnis kann man Eier einfrieren?

Verwenden Sie am besten Gefrierbeutel, die in verschiedenen Größen erhältlich sind, oder kleine Schüsseln, die über einen gut schließenden Deckel verfügen. Verschließen Sie die Behälter grundsätzlich luftdicht. Zwischen der Masse und dem Deckel sollte noch etwas Platz sein, damit sie sich während des Einfrierens ausdehnen kann.

Sie können auch ein aufgeschlagenes Ei verquirlen und in einen Eiswürfelbehälter füllen und anschließend in einen Gefrierbeutel geben, wenn Sie immer nur eine geringe Menge benötigen. Sie sollten auf den eingefrorenen Eiern das Datum sowie die verwendeten Zutaten wie Salz oder Zucker notieren, damit Sie sie entsprechend entnehmen. Für die spätere Verwendung ist es zudem nützlich, wenn Sie wissen, wie viele Eier eingefroren sind. Auch dies sollten Sie aufschreiben.


Wie geht es nach dem Eier einfrieren weiter?

Die Eier sollten langsam im Kühlschrank auftauen, denn die gefrorenen Eier dürfen nicht zu schnell erhitzt werden. Die tiefgefrorenen Eier können Sie nach dem Auftauen zum Backen oder Kochen genau wie frische Eier verwenden. Tiefgefrorene Eier sollten Sie nicht roh essen. Möglicherweise enthaltene Keime werden lediglich beim Erhitzen abgetötet. Natürlich ist eine entsprechende Hygiene wie saubere Hände sehr wichtig. Wenn die Eier unangenehm riechen, sollten Sie sie aus Sicherheitsgründen entsorgen. Ein Grund dafür könnte sein, dass der Deckel beim Einfrieren nicht richtig verschlossen war.


Fazit

Kann man Eier einfrieren? Ja, rohe Eier können Sie ohne Schale problemlos einfrieren. Die Schale würde beim Gefriervorgang platzen, denn die Flüssigkeit dehnt sich im Inneren aus. Tiefgefrorene Eier halten sich bei einer richtigen Lagerung etwa zehn Monate frisch. Haben Sie nur das Eiweiß eingefroren, beträgt die Haltbarkeit sogar ein Jahr. Wenn Sie Eier einfrieren, ist dies auf jeden Fall sehr praktisch. Es werden heutzutage ohnehin viel zu viele Lebensmittel weggeworfen. Durch das Einfrieren, was nicht nur für Eier gilt, kann dem entgegengewirkt werden.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

9 + 1 =

Nach oben