Skip to main content

Fleisch auftauen – Welche Möglichkeiten gibt es?


Manchmal bleibt es nicht aus, das man Fleisch einfrieren muss. Richtig eingefroren und vor allem richtig aufgetaut wird die Qualität nicht beeinträchtigt. Beim Auftauen von Fleisch müssen einige Dinge beachtet werden, damit es nicht an Geschmack verliert und zudem hygienischen Anforderungen entspricht. Nachfolgend werden einige Tipps und Ratschläge zum richtigen Fleisch auftauen gegeben.


Wie wird Fleisch richtig aufgetaut?

Fleisch eignet sich sehr gut zum Einfrieren. Es bleibt auf diese Weise recht lange haltbar, da sich schädliche Mikroorganismen wie Bakterien oder Schimmelpilze tiefgefroren kaum vermehren können. Da sie jedoch auch nicht abgetötet werden, werden sie beim auftauen wieder aktiv, sodass hierbei einiges beachtet werden muss, damit das Fleisch nicht verdirbt.

Fleisch auftauenTauen Sie das Fleisch stets im Kühlschrank auf und nicht bei Zimmertemperatur. Bei letzterer Variante können sich Keime leichter ausbreiten, sodass das Fleisch verderben kann. Zudem leiden die Qualität und der Geschmack darunter, da das Fleisch bei dieser Auftau-Methode oftmals zäh und trocken wird. Beim Auftauen im Kühlschrank verliert es am wenigsten Flüssigkeit. Dies sorgt dafür, dass der Geschmack nicht beeinträchtigt wird und außerdem wird weniger Nährboden für Keime geschaffen.


Der Kühlschrank ist die beste Möglichkeit

Wenn Sie die Qualität des Fleisches erhalten möchten, sollten Sie diese schonende und hygienische Auftau-Methode wählen. Unverpackt sollten Sie das Fleisch nicht in den Kühlschrank geben, da es Gerüche von anderen Lebensmitteln annehmen könnte. Fleisch, das vakuumverpackt und eingeschweißt ist, sollte in der Folie bleiben.

Fleisch, das in einem Behälter aus Kunststoff eingefroren wurde, sollte in ein Sieb gegeben und gut abgedeckt werden. Darunter platzieren Sie ein Auffangbehältnis, zum Beispiel eine Schale. Diese fängt die Auftauflüssigkeit auf, die später weg gegossen wird. Das Sieb sollte mit dem abgetauten Wasser nicht in Berührung kommen. Anschließend sollten Sie das Fleisch abtupfen. Für die weitere Verwendung bringen Sie es auf Zimmertemperatur, damit es zart bleibt. Hierfür nehmen Sie es einfach eine halbe Stunde aus dem Kühlschrank.


Fleisch richtig auftauen

Weitere Möglichkeiten zum Auftauen des Fleisches

Wenn es einmal schnell gehen muss, kann vakuumverpacktes Fleisch in einer Schale mit kaltem Wasser aufgetaut werden. Zudem ist es möglich, die Auftaufunktion der Mikrowelle zu nutzen. Hier geben Sie das Gewicht des Fleischstücks einfach ein. Es ist innerhalb weniger Minuten aufgetaut und zur weiteren Verarbeitung bereit. Wenn Sie keine Mikrowelle besitzen, können Sie auch im Backofen das Fleisch auftauen.

Hierfür nehmen Sie es aus der Verpackung und geben es in ein feuerfestes Gefäß, beispielsweise in eine Auflaufform, und tauen es bei etwa 60 Grad Umluft auf. Die Dauer hängt von der Größe des Stücks ab. Sie sollten das Fleisch ab und an wenden und kontrollieren, ob es schon aufgetaut ist. Zu beachten ist, dass die Qualität des Fleisches aufgrund des schnellen Auftauens leiden kann. Es ist möglich, dass es zäh wird. Daher sollten diese beiden Möglichkeiten nur bei Zeitmangel gewählt werden.


Fazit zum Fleisch auftauen

Dies waren die Tipps, wie Sie am besten Fleisch auftauen. Unsachgemäß behandeltes Fleisch ist eine Brutstätte für Bakterien, woraus gesundheitliche Risiken resultieren. Fleisch kann bis zu 12 Monate lang tiefgefroren bleiben. Rohes Fleisch sollte kein weiteres Mal eingefroren werden. Nach dem Auftauen im Kühlschrank, was die beste Methode ist, ist es auch wichtig, dass Sie Fleisch zeitnah verarbeiten.

Zurück zur Startseite


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

6 + 4 =

Nach oben