Skip to main content

Kann man Käsekuchen einfrieren?

Ganz gleich, welche Variante bevorzugt wird, Käsekuchen gehört zu den Lieblingskuchen und wird gern auf Vorrat gekauft oder gebacken. Wenn Sie davon noch etwas übrig haben, werden Sie sich fragen, ob Sie Käsekuchen einfrieren können. Ja, das können Sie. Dabei sollten Sie jedoch einige Dinge beachten, die im folgenden Ratgeber erläutert werden.


Käsekuchen richtig einfrieren

Käsekuchen lässt sich gut in Stücke schneiden, was Sie vor dem Käsekuchen einfrieren auch tun sollten, da sich ein ganzer Kuchen schwerer auftauen lässt. Die bereits geschnittenen Stücke können Sie in einer für das Tiefkühlgerät geeigneten luftdichten Dose einfrieren. Gefrierbeutel sind ebenfalls ideal. Hier passen auch größere Stücke Kuchen hinein.

Käsekuchen einfrierenUm für genügend Stabilität zu sorgen und ein Zerfallen des Kuchens zu verhindern, können Sie einen Karton unter den Kuchen legen. Durch Backpapier zwischen dem Kuchen verhindern Sie ein Aneinanderfrieren. So können Sie die Stücke einzeln entnehmen und müssen nicht den gesamten Vorrat auftauen. Wenn Sie einen ganzen Käsekuchen einfrieren möchten, können Sie ihn in Alufolie einpacken. Hier ist es ebenfalls möglich, einen Kartonuntersatz darunter zu legen.


Was gibt es sonst noch zu beachten?

Die Frage: Kann man Käsekuchen einfrieren, kann also bejaht werden. Solange er nicht gefroren ist, sollte jedoch im Gefrierschrank nichts darauf liegen. Wichtig ist, dass der Käsekuchen vor dem Einfrieren vollständig abgekühlt ist. Nach dem Backen sollte er bereits einige Zeit ruhen, damit er nicht einzustürzen droht. Das macht sich nach dem Auftauen bemerkbar, da der Kuchen in sich zusammen fallen könnte.

Den tiefgefrorenen Käsekuchen können Sie im Kühlschrank auftauen lassen. Bei Zimmertemperatur geht es zwar etwas schneller, aber bei ersterer Variante bleibt die Konsistenz des Käsekuchens schön cremig. Sie können den Kuchen auch antauen lassen und im Anschluss bei circa 150 Grad 15 bis 20 Minuten im Ofen aufbacken. Dann schmeckt er fast genauso gut wie frisch zubereitet. Die Mikrowelle eignet sich ebenfalls für eine schonende Erhitzung des Käsekuchens nach dem Antauen.


Fazit

Dies war die Antwort auf die Frage: Kann man Käsekuchen einfrieren? Ja, das können Sie, aber berücksichtigen Sie die genannten Tipps, damit der Kuchen seinen Geschmack und die Konsistenz behält. Richtig eingefroren und aufgetaut ist der Kuchen ein absoluter Genuss.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

13 − 8 =

Nach oben