Kleiner Gefrierschrank https://kleiner-gefrierschrank.net Kaufratgeber 2017 Mon, 26 Jun 2017 12:36:16 +0200 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8 122686912 Der Gefrierschrank kühlt nicht mehr – Woran kann das liegen? https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-kuehlt-nicht-mehr/ https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-kuehlt-nicht-mehr/#respond Mon, 26 Jun 2017 12:36:16 +0000 http://kleiner-gefrierschrank.net/?p=1229 Wenn die Lebensmittel im Gefrierschrank schneller verderben als normalerweise, könnte folgendes Problem vorliegen: Ihr Gefrierschrank kühlt nicht mehr so, wie er es sollte. Das können Sie einfach überprüfen, indem Sie ein Thermometer hineinlegen und nach einiger Zeit nachschauen, wie kalt es im Innenbereich des Gefrierschranks wird. Doch was sollten Sie tun, damit das Gerät wieder […]

Der Beitrag Der Gefrierschrank kühlt nicht mehr – Woran kann das liegen? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
Wenn die Lebensmittel im Gefrierschrank schneller verderben als normalerweise, könnte folgendes Problem vorliegen: Ihr Gefrierschrank kühlt nicht mehr so, wie er es sollte. Das können Sie einfach überprüfen, indem Sie ein Thermometer hineinlegen und nach einiger Zeit nachschauen, wie kalt es im Innenbereich des Gefrierschranks wird. Doch was sollten Sie tun, damit das Gerät wieder richtig kühlt?


Welches Problem könnte vorliegen?

Gefrierschrank kühlt nicht mehrDas Kühlgerät funktioniert durch einen Kompressor, der dauerhaft läuft. Ein Temperaturregler sorgt dafür, dass der Motor ein- oder ausgeschaltet wird. Das bedeutet, dass der Gefrierschrank immer bei laufendem Motor kühlt. Doch wo liegen die Hauptursachen für ein nicht kühlendes Gerät? Wenn sich unter dem Gefrierschrank Wasser befindet, ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass er abtaut. In diesem Fall müssen die gefrorenen Lebensmittel umgelagert werden, um anschließend nach der Ursache zu forschen. Die Auslöser können verschieden sein.


Gefrierschrank kühlt nicht mehr – Bekommt der Gefrierschrank Energie?

Als erstes sollten Sie den Stromkreis überprüfen, der durch einen gezogenen oder gelockerten Netzstecker unterbrochen worden sein kann. Vielleicht ist auch das Kabel defekt, ein Knick behindert den freien Stromfluss, der Abtauknopf wurde versehentlich gedrückt oder ein Stromausfall ist der Grund. Vergewissern Sie sich zudem am Sicherungskasten, dass die entsprechende Sicherung nicht herausgeflogen ist. Die Stromzufuhr kann aus verschiedenen Gründen gestört sein.


Weitere Auslöser für einen nicht kühlenden Gefrierschrank: Thermostat, Kompressor oder Kühlschlauch sind defekt

Ist das Thermostat kaputt, führt es dazu, dass der Kompressor nicht mehr anspringt. Die Abtauheizung wird aktiviert, der Gefrierschrank kühlt nicht mehr, sondern heizt. Hier hilft nur der Austausch des Gefrierschrank TemperaturThermostats. Einen defekten Kompressor erkennen Sie daran, dass Sie selbst bei hochgedrehtem Thermostat keine Geräusche mehr wahrnehmen. In diesem Fall muss ein Fachmann prüfen, ob eine Reparatur möglich und sinnvoll ist. In vielen Fällen lohnt sich die Reparatur nicht, da eine Neuanschaffung häufig günstiger ist. Das Gleiche gilt, wenn die elektronische Steuerung defekt ist. Das Thermostat könnte ebenso falsch eingestellt sein. Dann sollten Sie die gewünschte Temperatur verändern, indem Sie den Regler auf eine höhere Stufe drehen.


Beschädigter Kühlschlauch oder undichte Türdichtung

Der Gefrierschrank kühlt nicht mehr, wenn der Kühlschlauch beschädigt ist, sodass Kühlmittel austritt, was beispielsweise beim Abkratzen von Eis passieren kann. Um das zu verhindern, empfiehlt es sich, einen Gefrierschrank mit Abtauautomatik zu wählen, der diese wichtige Aufgabe vollautomatisch übernimmt. Bei diesem Defekt steigt die Gefrierschrank Temperatur über mehrere Tage nur langsam an. Hier kann nur ein Spezialist helfen.

Die Türdichtung kann eine weitere mögliche Ursache sein. Diese verhindert, dass die kalte Luft im Gerät nach außen und die warme Luft hinein gelangt. Prüfen Sie, ob die Dichtung porös ist, Risse oder Unebenheiten erkennbar sind. Sie können den Raum abdunkeln, in den Gefrierschrank eine eingeschaltete Taschenlampe legen und anschließend die Tür schließen. Das Licht der Taschenlampe schimmert an undichten Stellen durch. Die Dichtung können Sie selbst wechseln.


Fazit

Ihr Gefrierschrank kühlt nicht mehr richtig? Sie sehen, dass die Ursachen sehr vielfältig sein können. Prinzipiell kann die Kühlfunktion durch den Austausch von defekten Teilen wiederhergestellt werden. Die Reparatur sollte jedoch ein Fachmann übernehmen. Sinnvoll ist das nur, wenn die Kosten nicht zu hoch sind und der Gefrierschrank noch relativ jung ist. Bei einem alten Modell, einem defekten Motor und einer auslaufenden Kühlflüssigkeit ist eine Neuanschaffung ratsam.

Der Beitrag Der Gefrierschrank kühlt nicht mehr – Woran kann das liegen? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-kuehlt-nicht-mehr/feed/ 0 1229
Gemüse einfrieren und auftauen – Was gibt es dabei zu beachten? https://kleiner-gefrierschrank.net/gemuese-einfrieren-und-auftauen/ https://kleiner-gefrierschrank.net/gemuese-einfrieren-und-auftauen/#respond Sun, 11 Jun 2017 21:12:45 +0000 http://kleiner-gefrierschrank.net/?p=1217 Wenn Sie Gemüse einfrieren, bleibt es lange haltbar und lässt sich mit wenig Aufwand zubereiten. Sie sollten hierbei einiges beachten, damit die wertvollen Inhaltsstoffe wie wichtige Vitamine und Mineralien nicht verloren gehen. Tiefkühlprodukte sind nahezu genauso gesund wie frische Produkte. Nachfolgend erhalten Sie die wichtigsten Tipps. Gemüse zum Einfrieren vorbereiten Im Gegensatz zu Fleisch oder […]

Der Beitrag Gemüse einfrieren und auftauen – Was gibt es dabei zu beachten? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
Wenn Sie Gemüse einfrieren, bleibt es lange haltbar und lässt sich mit wenig Aufwand zubereiten. Sie sollten hierbei einiges beachten, damit die wertvollen Inhaltsstoffe wie wichtige Vitamine und Mineralien nicht verloren gehen. Tiefkühlprodukte sind nahezu genauso gesund wie frische Produkte. Nachfolgend erhalten Sie die wichtigsten Tipps.


Gemüse zum Einfrieren vorbereiten

Im Gegensatz zu Fleisch oder anderen Lebensmitteln ist beim Gemüse einfrieren im Vorfeld eine entsprechende Behandlung erforderlich. Zunächst einmal sollten Sie es gründlichen reinigen und in Stücke schneiden, bevor es blanchiert wird. Blanchieren bedeutet, dass das Gemüse kurz in kochendem Wasser vorgegart wird. Hierbei wird die Enzymtätigkeit in den Gemüsezellen gestoppt. Zudem bleiben dadurch die Konsistenz, Vitamine und Farbe des Gemüses erhalten und schädliche Mikroorganismen werden abgetötet.

Gemüse auftauenNach dem Blanchieren wird das Gemüse in kaltem Wasser abgeschreckt, mit Küchenpapier trocken getupft und in einem Gefrierbeutel oder einer Dose verpackt. Hierbei sollte möglichst wenig Luft in die Verpackung gelangen, um Gefrierbrand zu verhindern und die Vitamine zu erhalten. Die Dauer des Blanchierens hängt von der Festigkeit der Gemüsesorte ab. Bei weichem Gemüse wie Zucchini genügen etwa vier Minuten, während hartes Gemüse wie Mohrrüben etwa acht Minuten vorgekocht werden muss.


Welches Gemüse kann nicht eingefroren werden?

Wenn Sie Gemüse einfrieren möchten, sollten Sie die stark wasserhaltigen Sorten auslassen, beispielsweise Salatgurken, Radieschen, Knoblauch und Rettich. Die Qualität wird hierbei beeinträchtigt, sodass sich das Gemüse nicht mehr für den rohen Verzehr, sondern lediglich noch zum Kochen eignet. Auch die meisten Salatsorten sollten nicht eingefroren werden. Die Blätter werden dabei welk und matschig. Tomaten und Zwiebeln können nur in gekochtem, also verarbeitetem Zustand eingefroren werden. Diese werden ansonsten nach dem auftauen matschig und ungenießbar.

gemüse einfrierenMit Ausnahme weniger Sorten können Sie ansonsten jedes Gemüse einfrieren, zum Beispiel Möhren, Bohnen, Erbsen, Pilze, Brokkoli und Blumenkohl. Das Gemüse sollte in kleinen Portionen abgepackt werden, damit es im Tiefkühlfach schnell durchfriert und die Zellstruktur nicht geschädigt wird. Eingefrorenes Gemüse ist im Gefrierschrank bis zu einem Jahr haltbar. Allgemein gilt beim Gemüse einfrieren: Je schneller es nach dem Ernten eingefroren wird, desto mehr der wertvollen Vitamine, Mineralstoffe etc. bleiben erhalten.


Gemüse richtig auftauen

Es ist nicht nur wichtig, wie Sie Gemüse einfrieren, sondern auch beim Auftauen gibt es einiges zu beachten. Gefrorenes Gemüse sollten Sie nicht auftauen, weil dabei Vitamine und Mineralien verloren gehen. Verarbeiten Sie es im tiefgefrorenen Zustand weiter. Sie können es also gefroren in heißes Wasser oder in die Pfanne geben. Sie sollten einen Deckel verwenden, denn die empfindlichen Vitamine mögen es dunkel. Die Vitamine bleiben zudem besser erhalten, wenn das Gemüse nicht in kochendem Wasser verarbeitet, sondern im Wok oder in der Pfanne schonend gebraten oder dampfgegart wird.


Fazit

Sie können Gemüse einfrieren, damit Sie stets einen Vorrat haben oder Sie in den Genuss von frischen Sorten kommen, die gerade nicht erhältlich sind. Wichtig ist es, die genannten Tipps zu berücksichtigen, um Vitaminverluste zu verhindern.

Der Beitrag Gemüse einfrieren und auftauen – Was gibt es dabei zu beachten? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
https://kleiner-gefrierschrank.net/gemuese-einfrieren-und-auftauen/feed/ 0 1217
Kann man Käsekuchen einfrieren? https://kleiner-gefrierschrank.net/kann-man-kaesekuchen-einfrieren/ https://kleiner-gefrierschrank.net/kann-man-kaesekuchen-einfrieren/#respond Tue, 06 Jun 2017 17:06:58 +0000 http://kleiner-gefrierschrank.net/?p=1181 Ganz gleich, welche Variante bevorzugt wird, Käsekuchen gehört zu den Lieblingskuchen und wird gern auf Vorrat gekauft oder gebacken. Wenn Sie davon noch etwas übrig haben, werden Sie sich fragen, ob Sie Käsekuchen einfrieren können. Ja, das können Sie. Dabei sollten Sie jedoch einige Dinge beachten, die im folgenden Ratgeber erläutert werden. Käsekuchen richtig einfrieren […]

Der Beitrag Kann man Käsekuchen einfrieren? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
Ganz gleich, welche Variante bevorzugt wird, Käsekuchen gehört zu den Lieblingskuchen und wird gern auf Vorrat gekauft oder gebacken. Wenn Sie davon noch etwas übrig haben, werden Sie sich fragen, ob Sie Käsekuchen einfrieren können. Ja, das können Sie. Dabei sollten Sie jedoch einige Dinge beachten, die im folgenden Ratgeber erläutert werden.


Käsekuchen richtig einfrieren

Käsekuchen lässt sich gut in Stücke schneiden, was Sie vor dem Käsekuchen einfrieren auch tun sollten, da sich ein ganzer Kuchen schwerer auftauen lässt. Die bereits geschnittenen Stücke können Sie in einer für das Tiefkühlgerät geeigneten luftdichten Dose einfrieren. Gefrierbeutel sind ebenfalls ideal. Hier passen auch größere Stücke Kuchen hinein.

Käsekuchen einfrierenUm für genügend Stabilität zu sorgen und ein Zerfallen des Kuchens zu verhindern, können Sie einen Karton unter den Kuchen legen. Durch Backpapier zwischen dem Kuchen verhindern Sie ein Aneinanderfrieren. So können Sie die Stücke einzeln entnehmen und müssen nicht den gesamten Vorrat auftauen. Wenn Sie einen ganzen Käsekuchen einfrieren möchten, können Sie ihn in Alufolie einpacken. Hier ist es ebenfalls möglich, einen Kartonuntersatz darunter zu legen.


Was gibt es sonst noch zu beachten?

Die Frage: Kann man Käsekuchen einfrieren, kann also bejaht werden. Solange er nicht gefroren ist, sollte jedoch im Gefrierschrank nichts darauf liegen. Wichtig ist, dass der Käsekuchen vor dem Einfrieren vollständig abgekühlt ist. Nach dem Backen sollte er bereits einige Zeit ruhen, damit er nicht einzustürzen droht. Das macht sich nach dem Auftauen bemerkbar, da der Kuchen in sich zusammen fallen könnte.

Den tiefgefrorenen Käsekuchen können Sie im Kühlschrank auftauen lassen. Bei Zimmertemperatur geht es zwar etwas schneller, aber bei ersterer Variante bleibt die Konsistenz des Käsekuchens schön cremig. Sie können den Kuchen auch antauen lassen und im Anschluss bei circa 150 Grad 15 bis 20 Minuten im Ofen aufbacken. Dann schmeckt er fast genauso gut wie frisch zubereitet. Die Mikrowelle eignet sich ebenfalls für eine schonende Erhitzung des Käsekuchens nach dem Antauen.


Fazit

Dies war die Antwort auf die Frage: Kann man Käsekuchen einfrieren? Ja, das können Sie, aber berücksichtigen Sie die genannten Tipps, damit der Kuchen seinen Geschmack und die Konsistenz behält. Richtig eingefroren und aufgetaut ist der Kuchen ein absoluter Genuss.

Der Beitrag Kann man Käsekuchen einfrieren? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
https://kleiner-gefrierschrank.net/kann-man-kaesekuchen-einfrieren/feed/ 0 1181
Gefrierschrank entsorgen – Was gibt es zu beachten? https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-entsorgen/ https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-entsorgen/#respond Thu, 01 Jun 2017 04:49:08 +0000 http://kleiner-gefrierschrank.net/?p=617 Jeder Gefrierschrank gibt irgendwann seinen Geist auf. Dann stellt sich die Frage, wie Sie den Gefrierschrank entsorgen können. Da in Kühl- und Gefrierschränken Stoffe enthalten sind, die für die Umwelt schädlich sind, ist es in Deutschland vorgeschrieben, sie fach- und umweltgerecht zu entsorgen. Im folgenden Ratgeber wird erläutert, wie Sie dies am besten tun und […]

Der Beitrag Gefrierschrank entsorgen – Was gibt es zu beachten? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>

Jeder Gefrierschrank gibt irgendwann seinen Geist auf. Dann stellt sich die Frage, wie Sie den Gefrierschrank entsorgen können. Da in Kühl- und Gefrierschränken Stoffe enthalten sind, die für die Umwelt schädlich sind, ist es in Deutschland vorgeschrieben, sie fach- und umweltgerecht zu entsorgen. Im folgenden Ratgeber wird erläutert, wie Sie dies am besten tun und worauf Sie dabei achten sollten.


gefrierschrank richtig entsorgenEin Gefrierschrank ist Sondermüll

Selbst das langlebigste Gefriergerät ist irgendwann defekt und muss ersetzt werden. Vielleicht soll es auch ein Gerät mit einer besseren Energieeffizienzklasse sein. Gründe gibt es verschiedene, warum viele Menschen ihren Gefrierschrank entsorgen. Doch was können Sie mit dem Altgerät tun? Kann er einfach zum Sperrmüll gegeben werden? NEIN! Das ist verboten, denn Kühlgeräte jeglicher Art sind Sondermüll. Bei den neueren Modellen werden mittlerweile umweltfreundlichere Kühlmittel verwendet, während die älteren Tiefkühlschränke noch das schädliche Treibhausgas FCKW enthalten, das die Ozonschicht negativ beeinflusst und zum Treibhauseffekt beiträgt. Der Gesetzgeber hat daher verboten, es weiterhin zu verwenden, sodass Sie den Gefrierschrank sachgemäß entsorgen müssen. Auch die teilfluorierten Kohlenwasserstoffe haben ein hohes Treibhauspotenzial.


Mitnahme des alten Gerätes bei Neukauf eines Gefrierschranks

Seit dem Jahr 2016 sind die Händler in Deutschland dazu verpflichtet, das alte Gerät bei der Lieferung eines neuen Gefrierschranks kostenlos mitzunehmen und zu entsorgen. Der Hintergrund dieses Gesetzes ist, dass die umweltgerechte Entsorgung alter Gefriergeräte mit FCKW aufwendig und teuer ist. Auch Onlinehändler wie Amazon bieten bei Gefriergeräten an, das alte Gerät gegen eine kleine Gebühr mitzunehmen. Dies fachgerecht zu tun, ist gesetzlich vorgeschrieben.


gefrierschrank entsorgen

Wo ist die Entsorgung möglich?

Verbraucher müssen laut Elektro- und Elektronikgerätegesetz die alten Kühlgeräte bei kommunalen Sammelstellen abgeben. Dies ist kostenlos möglich. Über den Wertstoffhof beispielsweise können Sie den Gefrierschrank entsorgen. Auch hier ist die Entsorgung des Gefriergeräts für Privatpersonen kostenfrei, während gewerbliche Betriebe dafür eine Gebühr zahlen müssen. Die Adresse des nächstliegenden Wertstoffhofes finden Sie im Branchenbuch sowie auf den Webseiten der Stadtverwaltungen. In manchen Kommunen wird die Abholung der Kühlgeräte auch organisiert, zum Beispiel über die Sperrmüllabfuhr. Des Weiteren gibt es zum Teil auch Rücknahmeangebote der Hersteller. Geräte, die noch funktionstüchtig sind, können Sie über Gebrauchtwarenhäuser einer weiteren Nutzung zuführen.


Gefrierschrank entsorgen – Fazit

Dies waren die verschiedenen Möglichkeiten, wie Sie Ihren Gefrierschrank entsorgen können. Die fachgerechte Entsorgung ist vorgeschrieben. Erfolgt dies nicht, beispielsweise indem das Gerät einfach auf dem Sperrmüll oder in der Natur abgestellt wird, drohen hohe Strafen. Der Grund hierfür ist die Gefahr der Umweltvergiftung. Daher sollten Sie Ihren Gefrierschrank allein zu Liebe der Umwelt ordnungsgemäß entsorgen.

Der Beitrag Gefrierschrank entsorgen – Was gibt es zu beachten? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-entsorgen/feed/ 0 617
Gefrierschrank einbauen – Schritt für Schritt Anleitung https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-einbauen/ https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-einbauen/#respond Wed, 24 May 2017 07:51:38 +0000 http://kleiner-gefrierschrank.net/?p=174 Einbaufähige Gefrierschränke sind ein Trend, der sich mit den gestiegenen Ansprüchen an schicke, optisch einheitliche Küchenkonzepte entwickelt hat. Dieser Trend wird von vielen Haushaltsgeräte-Herstellern aufgegriffen. Durch einen Einbau-Gefrierschrank anstelle eines freistehenden Gerätes bleiben die Schrankfronten glatt und uniform, das Gesamtbild der Küche elegant und homogen. Wer handwerklich geschickt ist, kann durchaus auf eigene Faust seinen […]

Der Beitrag Gefrierschrank einbauen – Schritt für Schritt Anleitung erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
Einbaufähige Gefrierschränke sind ein Trend, der sich mit den gestiegenen Ansprüchen an schicke, optisch einheitliche Küchenkonzepte entwickelt hat. Dieser Trend wird von vielen Haushaltsgeräte-Herstellern aufgegriffen. Durch einen Einbau-Gefrierschrank anstelle eines freistehenden Gerätes bleiben die Schrankfronten glatt und uniform, das Gesamtbild der Küche elegant und homogen. Wer handwerklich geschickt ist, kann durchaus auf eigene Faust seinen Gefrierschrank einbauen. Allerdings gibt es dabei einiges zu beachten.


gefrierschrank einbauenVorüberlegungen

Zunächst ist eine generelle Unterscheidung zwischen zwei Arten einbaufähiger Gefrierschränke zu klären. Zum einen gibt es Einbau-Gefrierschränke, die komplett in eine Schrankfront integrierbar sind. Zum anderen gibt es Unterbau-Geräte, die in Nischen unter einer Arbeitsplatte auf Füßen zum Stehen kommen. Bei beiden Varianten ist beim Einbau folgendes zu beachten:

Aufgrund der komplexen elektronischen Arbeitsweise kann ein Gefrierschrank nicht lückenlos in die vorgesehene Nische eingebaut werden. Durch seine Kühltechnik wird nach außen Hitze produziert. Diese muss abgeleitet werden. Eine ausreichende Belüftung in der Nische ist demnach ausgesprochen wichtig. Die nötigen Nischenmaße werden von den Herstellern in aller Regel angegeben. Diese müssen im Voraus sorgfältig am Einbauort geprüft werden.

Bei der Wahl des Einbauortes innerhalb der Küche sollte außerdem darauf geachtet werden, dass sich wärmeproduzierende Geräte wie der Herd oder der Backofen nicht in unmittelbarer Nähe zum Gefrierschrank befinden. Diese können sich ungünstig auf dessen Kühleffizienz auswirken.


Vorbereitung zum Gefrierschrank-Einbauen

Damit es beim Gefrierschrank-Einbauen keine bösen Überraschungen gibt, sollten schon vor dem Kauf des Geräts die Verhältnisse der Elektronik im Haus sorgfältig geprüft werden. Das bedeutet, dass bei der Wahl des Modells der verfügbare Gesamt-Anschlusswert der Hausleitung und die daran beteiligten, schon vorhandenen Elektrogeräte im Haus berücksichtigt werden müssen.

Der zur Verfügung stehende Leistungswert in Watt begrenzt den Gesamtverbrauch aller elektronischen Geräte, die theoretisch alle gleichzeitig gennutzt werden können. Von der Waschmaschine über den Haartrockner bis zur HiFi-Anlage. Der durchschnittliche Gesamtwert eines 4-Personenhaushaltes Einbaugefrierschrankliegt in etwa bei 45 kW. Wer einen Gefrierschrank einbauen möchte, muss die maximalen Verbrauchswerte aller elektronischen Geräte im Haus addieren, um so den zur Verfügung stehenden Restwert zu ermitteln, nach dem der Gefrierschrank ausgesucht werden kann.

Auch die Zuleitungen müssen im Voraus begutachtet und ihre Längen ausreichend sein – wenn sich erst beim Einbau herausstellt, dass ein paar Zentimeter fehlen, kann das äußerst ärgerlich sein.


Raumverhältnisse überprüfen

Überlegen Sie sich im Vorhinein, wie sich der Gefrierschrank praktisch in die Küchenlogistik einfügen soll und ob aufgrund benachbarter Schranktüren oder Raumbegrenzungen eine bestimmte Ausrichtung der Gefrierschranktür vonnöten ist. Bei vielen Modellen ist der Türanschlag wechselbar, eine Eigenschaft, auf die beim Kauf ebenfalls geachtet werden sollte.


Gefrierschrank einbauen Schritt für Schritt

① Gerät „ankommen lassen“

Wenn ein Gefrierschrank geliefert wird, kann es sein, dass das Gerät den Lieferungsprozess nicht durchgängig in aufrechter Position durchlaufen hat. In dem Fall ist es nötig, dass das Gerät mindestens 24 Stunden aufrecht hingestellt wird. So kann sich das Kühlsystem wieder stabilisieren. Wenn Sie nicht nur den Gefrierschrank Einbau, sondern auch den Transport nach Hause selbst erledigen, achten Sie darauf, das Gerät nicht auf die Seite zu legen.

② Alle Abklebungen entfernen

Für den Transport werden Geräte in der Regel mit Klebebändern an den Türen und empfindlichen Stellen gesichert und auch gegebenenfalls mit Sicherheitshinweisen in Form von Aufklebern versehen. Bevor Sie den Gefrierschrank einbauen, suchen Sie ihn auf solche Abklebungen ab. Denn diese könnten beim anschließen und auch beim späteren Betrieb stören. Ausserdem sind dieses Aufkleber meist nach dem Einbau nicht mehr zugänglich.

③ Bedienungsanleitung beachten

Beim Gefrierschrank Einbau sind abgesehen von einigen universell geltenden Maßnahmen, natürlich immer die Angaben des Herstellers zum jeweiligen Modell für die erfolgreiche Installation zu berücksichtigen. Lesen Sie zunächst die komplette Anleitung durch, um nicht gegen Ende der Prozedur von nötigen Maßnahmen überrascht zu werden, die im Voraus hätten getroffen werden müssen. Legen Sie sich alle Teile wie Schrauben, Winkel und Scharniere genau zurecht und stellen Sie sicher, dass alles Nötige vorhanden ist. Gegebenenfalls muss noch passendes Werkzeug oder Installationsmaterial besorgt werden. In der Regel liegt aber alles im Kaufumfang bei.

④ Türanschlag wechseln und Zubehör anbauen

Falls die Tür des Geräts nicht wie für den individuellen Bedarf ausgerichtet ist und es sich um ein Modell mit wechselbarem Anschlag handelt, muss sie im Vorhinein gewechselt werden. Dazu werden die Scharniere sowohl von der Tür-, als auch von der Geräteseite abgeschraubt und an der richtigen Seite wieder angeschraubt. Weiterhin müssen je nach Modell auch andere Teile wie Kondensationsleisten oder Halterungen für eine Frontblende angebracht werden. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass die richtigen Schrauben verwendet werden. So werden Beschädigungen am Gerät, etwa durch Einbohrung zu langer Schrauben vermeiden.

⑤ Nochmals die Nischenmaße überprüfen

Bevor Sie den Gefrierschrank einbauen und endgültig in seine Nische hineinringen, sollte diese nochmals ausgemessen werden, um gegebenenfalls an dem nun präsenten Gerät noch die Füße zu verstellen oder Abstandhalter vorzubereiten. So gewährleisten Sie, dass die Front am Ende wirklich sauber mit den benachbarten Schränken und Geräten abschließt. Ausserdem entsteht so eine zufriedenstellende Optik. Auch sollte nach dem Ausrichten durch höhenverstellbare Füße der waagerechte Stand des Gefrierschranks mithilfe einer Wasserwaage nochmals genau überprüft werden.

⑥ Stromanschluss vornehmen

Bevor Sie endgütlich ihren Gefrierschrank einbauen, vergessen Sie nicht, ihn an das Stromnetz anzuschließen und das häufig an der Rückseite befindliche Kabel in die Steckdose einzustecken. Damit das Gerät erst nach dem Einbau kontrolliert in Betrieb genommen werden kann und nicht sofort angeht, kann zuvor die Sicherung ausgeschaltet werden.

⑦ In die Nische einbringen

Beim Einschieben des Geräts in seine Nische muss vorsichtig gearbeitet werden. Die vorbereiteten Abstände müssen eingehalten werden und vor allem das hinten befindliche Kabel sollte nicht vom Gerät eingequetscht werden.

⑧ Gegebenenfalls Frontblende anbringen

Wenn das Gerät mit einer Frontblende versehen werden kann, muss diese nun unter Berücksichtigung der genauen Abstände zu Arbeitsplatte und Nebenschränken angebracht werden. Messen Sie hierzu millimetergenau die Abstände der Blenden von benachbarten Schränken zur Arbeitsplatte und richten die provisorisch in die Halterungen eingehängte Gefrierschrankblende zu beiden Seiten gleichmäßig aus. Auch das ganze Gerät muss so gestellt werden, dass es mitsamt der Blende gerade mit den Fronten der Nebenschränke abschließt. Erst, wenn alles präzise ausgerichtet ist, verschrauben Sie die Blende an den vorgesehenen Halterungen mit der Arbeitsplatte und den Seitenwänden sowie mit der Tür des Geräts.

Der Beitrag Gefrierschrank einbauen – Schritt für Schritt Anleitung erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-einbauen/feed/ 0 174
Den Gefrierschrank transportieren https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-transportieren/ https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-transportieren/#respond Wed, 17 May 2017 20:37:29 +0000 http://kleiner-gefrierschrank.net/?p=1188 Bei einem Umzug oder in anderen Situationen müssen Sie wahrscheinlich auch einen Gefrierschrank transportieren, denn viele möchten dieses praktische Haushaltsgerät nicht mehr missen. Nicht nur aufgrund der Maße und des schweren Gewichts, sondern auch wegen der technischen Besonderheiten ist das eine der schwierigsten Disziplinen unter den Umzugsaufgaben. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie das Gerät problemlos […]

Der Beitrag Den Gefrierschrank transportieren erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
Bei einem Umzug oder in anderen Situationen müssen Sie wahrscheinlich auch einen Gefrierschrank transportieren, denn viele möchten dieses praktische Haushaltsgerät nicht mehr missen. Nicht nur aufgrund der Maße und des schweren Gewichts, sondern auch wegen der technischen Besonderheiten ist das eine der schwierigsten Disziplinen unter den Umzugsaufgaben. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie das Gerät problemlos und sicher vom einen zum anderen Ort bringen. Dürfen Sie den Gefrierschrank liegend transportieren? Auch diese Frage wird geklärt.


Vorbereitungen für den Transport des Gefrierschranks

gefrierschrank transportieren

Der Gefrierschrank muss komplett geleert werden. Nicht nur, dass das Gewicht beim Gefrierschrank transportieren sonst schwerer wäre, sondern die Lebensmittel könnten im Inneren umher fallen und die Beschichtung beschädigen. Das Gerät wird abgetaut, indem der Netzstecker gezogen wird.

Beim Gefrierschrank abtauen werden gleichzeitig Bakterien und Keime entfernt. Sie sollten beim Gefrierschrank reinigen gründlich vorgehen. Anschließend trocknen Sie den Innenraum gründlich ab, damit kein Schmelzwasser austritt, das für eine erhöhte Rutschgefahr sorgt. Für das Abtauen sollten Sie sechs bis zwölf Stunden einplanen.


Den Gefrierschrank sicher transportieren

Am Umzugstag möchten Sie natürlich den Gefrierschrank transportieren, ohne dass dabei Schäden am Gerät verursacht werden. Daher sollten Sie Klebeband und Tragegurte verwenden. Mit dem Klebeband können Sie die Türen des Aggregats fixieren und das Netzkabel an der hinteren Seite befestigen. So vermeiden Sie, dass sich während des Transports plötzlich die Tür öffnet oder das Kabel auf dem Boden schleift und zur gefährlichen Stolperfalle wird.

Aufgrund der hohen Ausmaße und des schweren Gewichts sollten Sie keinesfalls allein den Gefrierschrank transportieren. Tragegurte sorgen dafür, dass die Last auf Armen und Schultern gleichmäßig verteilt wird. Mit den Händen wird der Gefrierschrank so festgehalten, dass er seitlich nicht abkippt. Auf Treppen besteht vor allem für den unteren Träger ein erhöhtes Unfallrisiko. Dieser muss für Gegendruck sorgen, indem er das Körpergewicht ununterbrochen gegen den Gefrierschrank stemmt.


Muss das Gerät stehen oder können Sie den Gefrierschrank liegend transportieren?

gefrierschrank liegend transportierenGrundsätzlich ist beides möglich. Idealerweise sollte der Gefrierschrank aufrecht transportiert werden. Wenn das Fahrzeug nicht hoch genug ist, können Sie ihn notfalls auch liegend transportieren. Hier gilt allerdings zu beachten, dass Sie das Gerät keinesfalls auf den Rücken legen sollten, da sonst die Gefahr besteht, dass das Kühlgitter und die Kühlleitungen beschädigt werden. Daher ist eine Lagerung auf der Seite empfehlenswert. Sowohl nach dem stehenden als auch nach dem liegenden Transport sollte der Gefrierschrank auf keinen Fall direkt eingeschaltet werden. Aufgrund der Bewegung des Aggregats gelangt Schmiermittel in den Kühlkreislauf.

Dieses muss erst einmal in den Kompressor zurücklaufen. Wenn Sie das Gerät stehend transportieren, sparen Sie sich Wartezeit bis zur Inbetriebnahme. In diesem Fall beträgt diese bei Geräten neuerer Bauart nur circa drei Stunden. Bei alten Modellen können es auch 12 bis 24 Stunden sein. Genaue Angaben über die empfohlenen Ruhezeiten vor der Inbetriebnahme können Sie der Gebrauchsanweisung entnehmen.


Fazit

Das waren die Tipps, wie Sie am besten den Gefrierschrank transportieren. Ihn abzukleben und Tragegurte zu verwenden, schützt vor Beschädigungen des Geräts und vor Verletzungen. Die eigene Sicherheit darf beim Transportieren nicht vergessen werden. Am besten ist es, das Gerät im Fahrzeug aufrecht zu stellen. Sollte das nicht möglich sein, können Sie den Gefrierschrank liegend transportieren. Nachdem der passende Platz gefunden wurde, sollten Sie dem Gerät genügend Zeit geben, damit das Schmiermittel aus dem Kühlkreislauf fließen kann.

Der Beitrag Den Gefrierschrank transportieren erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-transportieren/feed/ 0 1188
Brot auftauen – Wie funktioniert es am besten? https://kleiner-gefrierschrank.net/brot-auftauen/ https://kleiner-gefrierschrank.net/brot-auftauen/#respond Tue, 09 May 2017 14:33:33 +0000 http://kleiner-gefrierschrank.net/?p=1160 Brot wird gern im Gefrierschrank oder der Gefriertruhe gelagert, um stets einen Vorrat verfügbar zu haben. Beim Brot auftauen sollten Sie jedoch einige Dinge beachten, damit der Geschmack erhalten bleibt. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt. Wie tauen Sie das Brot am besten auf? Wenn Sie Brot einfrieren, kommen Sie stets in […]

Der Beitrag Brot auftauen – Wie funktioniert es am besten? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
Brot wird gern im Gefrierschrank oder der Gefriertruhe gelagert, um stets einen Vorrat verfügbar zu haben. Beim Brot auftauen sollten Sie jedoch einige Dinge beachten, damit der Geschmack erhalten bleibt. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt.


Wie tauen Sie das Brot am besten auf?

Wenn Sie Brot einfrieren, kommen Sie stets in den Genuss von frischem Brot, ganz gleich, ob es morgens 6 Uhr, Sonntag oder Feiertag ist. Damit es aber tatsächlich wie frisch vom Bäcker gekauft schmeckt, sollten Sie beim Brot auftauen einige Dinge beachten. Dies ist wichtig, denn das Brot soll schließlich seinen vollen und frischen Geschmack behalten. Lassen Sie es nach der Entnahme aus dem Gefrierschrank noch mindestens eine Stunde bei Raumtemperatur im Gefrierbeutel liegen.

Dieser eignet Brot auftauensich bestens zum Einfrieren, da auf diese Weise ein Austrocknen des Brotes verhindert wird. Es kann auch aus dem Gefrierfach heraus genommen und in einen Brotkasten gelegt werden. Wenn Sie es zu kurz auftauen lassen, wird das Brot wässrig. Das Brot darf nicht sofort, nachdem es aus dem Gefrierschrank herausgenommen wurde, im heißen Ofen aufgebacken werden. Dann wiederum wird das Brot trocken, da die Hitze viel Feuchtigkeit entzieht.


Der Unterschied zwischen Brotscheiben und ganzem Brot

In Scheiben geschnittenes Brot bietet den Vorteil, dass Sie es ganz nach Bedarf portionieren und in der gewünschten Menge auftauen können. Brotscheiben sind im Gefrierschrank jedoch nur drei Monate haltbar und ganze Brote können bis zu sechs Monate tiefgekühlt werden. Letztere, zum Beispiel Sauerteigbrote, Focaccia und Baguettes sollten im Vergleich zu geschnittenem Brot vorsichtiger aufgetaut werden.

Wer gern eine Kruste mag, kann das Brot nach dem Auftauen noch einige Minuten lang nachbacken. Viele, die es besonders eilig mit dem Brot auftauen haben, machen den Fehler, dass sie das Brot direkt aus dem Gefrierschrank in den Backofen oder in die Mikrowelle geben. Dies schadet jedoch dem Aroma und sollte daher vermieden werden. Wenn es schneller gehen soll, können Sie die bereits geschnittenen Scheiben einzeln auf ein Brett legen, um den Auftauprozess zu verkürzen.


Fazit

Das waren unsere nützlichen Tipps, wie Sie am besten Ihr Brot auftauen und Geschmacksbeeinträchtigungen vermeiden. Alle aufgetauten Backwaren sollten zunächst einmal bei Zimmertemperatur eine bis drei Stunden aufgetaut werden. Wird das Brot zu schnell aufgetaut, wird es hart und trocken. Anschließend können Sie es einige Minuten im Ofen aufbacken, nachdem Sie es mit etwas kaltem Wasser bestrichen haben. Dann bekommt es den typischen Bäcker-Effekt. Bei Sauerteigbroten ist dies im Gegensatz zu Broten aus Hefeteig nicht notwendig.

Der Beitrag Brot auftauen – Wie funktioniert es am besten? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
https://kleiner-gefrierschrank.net/brot-auftauen/feed/ 0 1160
Brot einfrieren – Was muss beachtet werden? https://kleiner-gefrierschrank.net/brot-einfrieren/ https://kleiner-gefrierschrank.net/brot-einfrieren/#respond Thu, 04 May 2017 19:10:43 +0000 http://kleiner-gefrierschrank.net/?p=1150 In vielen Haushalten wird Brot nach dem Einkauf im Tiefkühlschrank auf Vorrat gelagert. Doch was gibt es beim Brot einfrieren zu beachten? Soll es lieber in Scheiben oder am Stück eingefroren werden? Wie bleiben Frische und Geschmack erhalten? Das alles erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Rund um die Uhr frisches Brot genießen Wenn Sie nicht […]

Der Beitrag Brot einfrieren – Was muss beachtet werden? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
In vielen Haushalten wird Brot nach dem Einkauf im Tiefkühlschrank auf Vorrat gelagert. Doch was gibt es beim Brot einfrieren zu beachten? Soll es lieber in Scheiben oder am Stück eingefroren werden? Wie bleiben Frische und Geschmack erhalten? Das alles erfahren Sie im folgenden Ratgeber.


Rund um die Uhr frisches Brot genießen

Brot einfrierenWenn Sie nicht auf frisches Brot verzichten möchten, sollten Sie sich einen Vorrat im Gefrierschrank zulegen und Ihr Brot einfrieren. Wahrscheinlich liebt es jeder, am Sonntag früh nicht die Wohnung oder das Haus verlassen zu müssen, um frisches Brot genißen zu können. Das Tiefkühlfach macht es möglich, denn es eignet sich nicht nur für Fleisch, Spinat, Gemüse usw., sondern auch für Brot.

Wenn mehr gekauft wurde, als verbraucht werden kann, ist das einfrieren eine gute Möglichkeit, um das Brot frisch zu halten. Die Gefrierschrank Temperatur sollte circa -18°C betragen. Wenn Sie es nach dem Auftauen knusprig bevorzugen, können Sie die Brotkruste mit etwas Wasser bestreichen und es für etwa fünf Minuten bei 125 Grad in den Backofen legen.


Wie wird Brot am besten eingefroren?

Beim Brot einfrieren und auftauen sollten Sie einige Dinge beachten, damit vom Geschmack nichts verloren geht. Grundsätzlich ist es möglich, das Brot auch im ganzen Laib einzufrieren. Es empfiehlt sich jedoch, es in Scheiben zu schneiden, um es portionsweise griffbereit zu haben.

Beim Brot einfrieren sollten Sie darauf achten, es sorgfältig mit Folie zu umwickeln, damit ein Gefrierbrand vermieden wird. Eine gute Idee ist es, das Brot in Gefrierbeuteln zu verpacken und die Luft weitestgehend herauszudrücken. Dies bietet den Vorteil, dass das Brot beim Einfrieren nicht austrocknet.

Beachten Sie: Je frischer Sie das Brot einfrieren, desto besser schmeckt es nach dem Auftauen. Allerdings sollte es nicht mehr warm sein. Einzelne Scheiben sind ungefähr drei Monate, gevierteltes oder ganzes Brot etwa sechs Monate und Toastbrot in Scheiben ein bis drei Monate im Gefrierschrank haltbar.


Fazit

Dies waren die Tipps, wie Sie am sinnvollsten Brot einfrieren. Sie können es am Stück oder zur besseren Portionierung in Scheiben geschnitten einfrieren. Letzteres bietet den Vorteil, dass es in der gewünschten Menge aufgetaut werden kann. Der Kern des Brotes gefriert zudem durch ein Einfrieren in kleineren Verpackungen schneller. Ein rasches Herunterkühlen bzw. Schockfrosten ist grundsätzlich von Vorteil. Sie sollten das Brot in einen Gefrierbeutel geben und möglichst viel Luft herausdrücken. Ein Austrocknen des Brotes wird dadurch verhindert. Zudem wird das Brot am besten gleichmäßig gelagert, damit der Gefriervorgang ebenfalls einheitlich erfolgt. Beim Auftauen sollte dem Brot bei Zimmertemperatur etwas Zeit gegeben werden. Toastbrot hingegen kann tiefgefroren im Toaster geröstet werden.

Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, wie Sie am sinnvollsten das Brot auftauen.

Der Beitrag Brot einfrieren – Was muss beachtet werden? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
https://kleiner-gefrierschrank.net/brot-einfrieren/feed/ 0 1150
Fleisch vakuumieren – Worauf muss geachtet werden? https://kleiner-gefrierschrank.net/fleisch-vakuumieren/ https://kleiner-gefrierschrank.net/fleisch-vakuumieren/#respond Fri, 28 Apr 2017 11:49:00 +0000 http://kleiner-gefrierschrank.net/?p=1136 Sonderangebote und Rabatte verleiten uns zu Großeinkäufen. Wenn das Verfallsdatum näher rückt, stellt sich dies oftmals als ein Fehler heraus. Doch die Lebensmittel müssen nicht im Müll landen, denn Sie können das Fleisch vakuumieren und einfrieren. Dabei sollten Sie jedoch einige wichtige Tipps hinsichtlich der Hygiene beachten. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte dazu […]

Der Beitrag Fleisch vakuumieren – Worauf muss geachtet werden? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
Sonderangebote und Rabatte verleiten uns zu Großeinkäufen. Wenn das Verfallsdatum näher rückt, stellt sich dies oftmals als ein Fehler heraus. Doch die Lebensmittel müssen nicht im Müll landen, denn Sie können das Fleisch vakuumieren und einfrieren. Dabei sollten Sie jedoch einige wichtige Tipps hinsichtlich der Hygiene beachten. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte dazu und auch, was Vakuumieren genau bedeutet.


Fleisch vakuumierenWas heißt Vakuumieren?

Beim Fleisch vakuumieren wird durch ein Absaugen der Luft mittels Pumpe und somit unter hygienisch einwandfreien Bedingungen das Fleisch in Folie eingeschweißt. Dabei wird der Gefrierbeutel versiegelt und luftdicht verschlossen. Auf diese Weise entsteht ein Vakuum. Daraus hat sich der Name abgeleitet. Die Beutel, die in vielen verschiedenen Größen angeboten werden, sind stabil, dicht, reißfest und schützen vor einem Gefrierbrand.

Sie bestehen zudem aus einer Mehrschichtfolie, sodass auch scharfkantige Lebensmittel wie Fleisch mit Knochen problemlos vakuumiert werden können. Vakuumbeutel sind auch als Schlauch erhältlich. Das Vakuumiergerät bringt auf dem Beutel eine Schweißnaht an, wodurch die Verschlusssicherheit erhöht wird. Es sind auch Geräte erhältlich, die über eine Kontrolllampe verfügen, die aufleuchtet, sobald der Vakuumierprozess abgeschlossen ist.


Wie wird vakuumiert?

Sie kaufen das Fleisch roh und verpacken es luftdicht. Bei der Frage, welches Fleisch Sie vakuumieren können, dazu gehören beispielsweise Schweinefleisch wie Medaillons, Rinderfleisch wie Steaks, Geflügel wie Hühnchen oder Wild wie Reh. Auch Lamm, Büffel usw. können Sie problemlos vakuumieren. Zwischen einzelne Fleischscheiben wie Schnitzel oder Steaks können Sie eine Frischhaltefolie legen, damit sie beim Einfrieren nicht zusammenkleben.

Rohes und gegartes Fleisch sollten Sie getrennt voneinander vakuumieren. Das Gleiche gilt für Fleisch mit unterschiedlichen Haltbarkeitsfristen. Mehr Informationen zum richtigen Fleisch einfrieren und Fleisch auftauen erhalten Sie in den folgenden Ratgebern.


Wie lange ist das Fleisch durch Vakuumieren haltbar?

Das vakuumverpackte Fleisch hält bei Temperaturen, die unter null Grad betragen, mehrere Wochen. Vakuumiertes Rindfleisch bleibt auf diese Weise beispielsweise bis zu sechs Wochen lang haltbar. Da die Temperatur im Kühlschrank etwa 5 bis 8 Grad Celsius beträgt, ist die Lagerdauer etwas kürzer. Doch auch im Kühlschrank ist das Fleisch mehrere Tage lang gut geschützt. Wer nicht jedes Mal den Metzger bitten möchte oder sich auch kurzfristig für diesen Vorgang entscheiden möchte, kann sich selbst ein Vakuumiergerät anschaffen.


Was gibt es beim Fleisch vakuumieren zu beachten?

Vakuumieren Sie nur absolut frische Fleischwaren, da bereits gelagerte Lebensmittel schon mit Keimen belastet sein könnten. Je geringer der Anfangskeimgehalt ist, desto länger ist auch die Haltbarkeit. Es ist wichtig, auf Sauberkeit zu achten. Arbeiten Sie daher unbedingt mit sauberen Händen und Utensilien wie Messern oder Brettern die Sie vorab gründlich gereinigt haben. Bei gefrorenem Fleisch sollte die Kühlkette nicht unterbrochen werden. Legen Sie es daher zu Hause umgehend in den Gefrierschrank. Das Fleisch wird demzufolge immer gekühlt vakuumiert.

Gerichte, bei denen der Flüssigkeitsanteil hoch ist, beispielsweise bei einer Fleischpfanne, sollten Sie es vor dem Vakuumieren über Nacht im Behälter vorfrieren und anschließend mit einer Vakuumverpackung versehen. Diese Fleischsorten sollten im Vorfeld zudem sorgfältig abgetupft werden. Für Fleisch, das im Vakuumbeutel mariniert werden soll, gilt das Gleiche. Zudem kann die Marinade aufgrund des entstehenden Unterdrucks gut in die Fleischporen einziehen. Dadurch verbessert sich der Geschmack.


Fazit

Das war alles Wissenswerte rund um das Thema Fleisch vakuumieren. Die Haltbarkeit der Lebensmittel kann durch die Vakuumverpackung erheblich verlängert werden, da der Einfluss von Luftsauerstoff verringert wird. Wichtig ist jedoch, dass das Fleisch frisch ist, denn umso länger bleibt es haltbar. Eine entscheidende Voraussetzung sind optimale hygienische Bedingungen beim Fleisch vakuumieren.

Der Beitrag Fleisch vakuumieren – Worauf muss geachtet werden? erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
https://kleiner-gefrierschrank.net/fleisch-vakuumieren/feed/ 0 1136
Gefrierschrank mit Abtauautomatik https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-mit-abtauautomatik/ https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-mit-abtauautomatik/#respond Sun, 23 Apr 2017 18:11:47 +0000 http://kleiner-gefrierschrank.net/?p=627 Beim Gefrierschrank handelt es sich um ein Kühlgerät, das der langfristigen Lagerung verschiedenster Lebensmittel dient. Ein Gefrierschrank mit Abtauautomatik bietet den Vorteil, dass er nicht mehr manuell abgetaut werden muss und somit lästige Arbeit erspart. Des Weiteren entsteht durch das automatische Abtauen im Inneren mehr Platz für Ihr Gefriergut. Daher ist diese Zusatzfunktion in vielfältiger […]

Der Beitrag Gefrierschrank mit Abtauautomatik erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
gefrierschrank mit AbtauautomatikBeim Gefrierschrank handelt es sich um ein Kühlgerät, das der langfristigen Lagerung verschiedenster Lebensmittel dient. Ein Gefrierschrank mit Abtauautomatik bietet den Vorteil, dass er nicht mehr manuell abgetaut werden muss und somit lästige Arbeit erspart. Des Weiteren entsteht durch das automatische Abtauen im Inneren mehr Platz für Ihr Gefriergut. Daher ist diese Zusatzfunktion in vielfältiger Hinsicht sehr praktisch. Nachfolgend erfahren Sie, wie das Abtauen abläuft, warum es überhaupt so wichtig ist und was es sonst noch zu beachten gibt.


Warum muss ein Gefrierschrank abgetaut werden?

Im Gefrierschrank bildet sich durch ein wiederholtes Öffnen und Schließen der Tür viel Feuchtigkeit und mit der Folge eine Eisschicht. Wenn die Eisschicht nicht entfernt wird, wird sie immer dicker, da sie nicht entweichen kann und sich insbesondere auf den Kühlelementen des Gefrierschranks und dem Verdampfer niederlegt. Die Kühlelemente können durch starke Eisschichten langfristig einen Schaden annehmen. Der Gefrierschrank verbraucht dadurch mehr Strom, sodass es wichtig ist, das Gerät regelmäßig abzutauen. Der Gefrierschrank mit Abtauautomatik ist die optimale Wahl. Wenn Sie einen Gefrierschrank ohne Abtauautomatik besitzen erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber wie Sie beim manuellen Gefrierschrank abtauen vorgehen sollten.


123
Bosch GID18A65 Serie 4 Liebherr GP 1486 Premium Modell AEG ARCTIS A81000TNW0 Allrounder
Modell Bosch GID18A65 Serie 4Liebherr GP 1486AEG ARCTIS A81000TNW0
Preis

ab 463,05 €

ab 437,50 € 451,85 €

ab 401,31 € 549,00 €

Energieverbrauch152 kWh / Jahr101 kWh / Jahr188 kWh / Jahr
Breite54,1 cm60,2 cm59,5 cm
Nutzinhalt96 Liter105 Liter80 Liter
Geräuschpegel36 dB38 dB42 dB
Abtauautomatik
Supergefrierfunktion
Preis

ab 463,05 €

ab 437,50 € 451,85 €

ab 401,31 € 549,00 €

Details*zu Amazon Details*zu Amazon Details*zu Amazon


No Frost FunktionDie Abtaufunktion ist sehr sinnvoll

Wenn Sie das abtauen nicht per Hand durchführen möchten, sollten Sie ein Gerät mit Abtauautomatik wählen. Die Abtauautomatik und No-Frost Technologie werden häufig verwechselt, doch es handelt sich dabei um verschiedene Funktionen, die im Idealfall miteinander kombiniert sind. Durch die No-Frost Technologie wird die Feuchtigkeit im Innenraum des Gefrierschranks und damit gleichzeitig auch die Eisbildung reduziert. Dies geschieht mittels Ventilation.

Durch den gesamten Innenraum wird warme Luft geblasen, sodass die Vereisung sämtlicher Flächen abgebaut wird. Die Abtauautomatik hingegen sorgt für das vollautomatische Abtauen. Eine völlige Vermeidung von Eis ist bei einem Gefrierschrank trotz No-Frost Technologie unmöglich, denn aufgrund des Öffnens und Schließens der Tür findet immer ein Austausch der Feuchtigkeit und Wärme statt. Daher kommt, sobald sich Eis bildet, die Abtauautomatik zum Einsatz. Dieses nützliche Feature erleichtert die Wartung des Gefrierschranks enorm.


abtauautomatikWie funktioniert der Gefrierschrank mit Abtauautomatik?

Diese Geräte übernehmen die wichtige Aufgabe des Abtauens. Dank dieser Zusatzfunktion wird dafür gesorgt, dass die Kühlelemente des Geräts nicht vereisen und somit zur Kühlung des Innenraums mehr Energie benötigen. Eine Heizung, die in der Rückwand integriert ist, schaltet sich ein, um das Eis zu schmelzen. Damit das Wasser abgeleitet werden kann, besitzt der Gefrierschrank außerhalb des Innenraums eine gesonderte Auffangschale.

In der Auffangschale verdunstet das abgelaufene Wasser, durch die Wärme des Gerätes. Die Kühlfächer werden nur kurzzeitig aufgeheizt. Die Vereisung verschwindet und wird als Tauwasser aus dem Innenraum geleitet. Der Kühlbetrieb geht im Anschluss wieder normal weiter. Die genaue Technik der Abtauautomatik variiert jedoch je nach Modell und Hersteller etwas, aber das Prinzip und die Wirkungen sind stets die gleichen. Die Abtauautomatik ist immer sinnvoll, ganz gleich, ob es sich um einen Gefrierschrank oder eine Kühl-Gefrierkombination handelt.


123
Bosch GID18A65 Serie 4 Liebherr GP 1486 Premium Modell AEG ARCTIS A81000TNW0 Allrounder
Modell Bosch GID18A65 Serie 4Liebherr GP 1486AEG ARCTIS A81000TNW0
Preis

ab 463,05 €

ab 437,50 € 451,85 €

ab 401,31 € 549,00 €

Energieverbrauch152 kWh / Jahr101 kWh / Jahr188 kWh / Jahr
Breite54,1 cm60,2 cm59,5 cm
Nutzinhalt96 Liter105 Liter80 Liter
Geräuschpegel36 dB38 dB42 dB
Abtauautomatik
Supergefrierfunktion
Preis

ab 463,05 €

ab 437,50 € 451,85 €

ab 401,31 € 549,00 €

Details*zu Amazon Details*zu Amazon Details*zu Amazon


Weitere Vorteile der Funktion

Der Vorgang dauert lediglich eine kurze Zeitspanne und findet in regelmäßigen Abständen statt, sodass das Gefriergut nicht beeinträchtigt wird. Es ist viel effizienter, bereits eine geringe Eisbildung zu vermeiden, als zwei Mal jährlich manuell eine dicke Eisschicht zu entfernen, die den Strom erheblich erhöht und den Platz im Innenraum verringert. Dies gestaltet sich oftmals als sehr schwierig. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass der Gefrierschrank mit Abtauautomatik in zeitlichen Abständen nicht mehr ausgeschaltet werden muss, um ihn komplett abzutauen.

Gleichzeitig bedeutet dies, dass die gefrorenen Lebensmittel entweder verbraucht oder anderweitig untergebracht werden müssen. Die Kühlkette sollte bei gefrorenen Lebensmitteln möglicht nicht unterbrochen werden. In der Anschaffung ist der Gefrierschrank mit Abtauautomatik etwas teurer, Sie sparen aber viel Zeit, Nerven und Geld. Dank dieser Zusatzfunktion kann das Gerät stets unter idealen Bedingungen arbeiten und der Stromverbrauch wird deutlich verringert. Eventuelle Mehrkosten haben sich dadurch schnell amortisiert.


Fazit

Bei jedem Öffnen des Gefrierschranks gelangt warme Luft in den Innenraum, während die kalte Luft austritt. Beim Schließen der Tür wird die warme Luft eingeschlossen, wobei der enthaltene Wasserdampf auf allen Oberflächen kondensiert. Dadurch bildet sich eine Eisschicht, die sich mit jeder weiteren Öffnung vergrößert. Dies führt aufgrund der starken Eisbildung und der verschlechterten Kühlleistung zu einem höheren Energieaufwand. Daher muss das Gerät regelmäßig abgetaut werden, was der Gefrierschrank mit Abtauautomatik in vielen kleinen Intervallen vollautomatisch und stressfrei übernimmt. Er verhindert somit eine Vereisung.

Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, wie Sie beim Gefrierschrank reinigen vorgehen sollten.

Der Beitrag Gefrierschrank mit Abtauautomatik erschien zuerst auf Kleiner Gefrierschrank.

]]>
https://kleiner-gefrierschrank.net/gefrierschrank-mit-abtauautomatik/feed/ 0 627